Der kostenlose Kreditkarten Vergleich für Österreich hilft Ihnen bei der Suche nach der richtigen Kreditkarte. Fast 100 verschiedene Kreditkarten von MasterCard, Visa, American Express und Diners Club sind im Vergleich zu finden. So finden Sie heraus, welche Kreditkarte die für Sie richtige Kreditkarte ist.

 Kreditkarte Ausgeber Gebühr
N26 Mastercard
Konto & Karte
N26 Bank 1. Jahr: ab 0,00 €
2. Jahr: ab 0,00 €
Free Kreditkarte
Kreditkarte
Advanzia Bank 1. Jahr: ab 0,00 €
2. Jahr: ab 0,00 €
DKB Visa Kreditkarte
Konto & Karte
DKB 1. Jahr: ab 0,00 €
2. Jahr: ab 0,00 €
Die Presse Card
Co Branded Kreditkarte
Diners Club 1. Jahr: ab 0,00 €
2. Jahr: ab 0,00 €
s.Oliver Card
Co Branded Kreditkarte
Diners Club 1. Jahr: ab 0,00 €
2. Jahr: ab 0,00 €
Hello bank! Kreditkarte
Konto & Karte
Paylife 1. Jahr: ab 0,00 €
2. Jahr: ab 0,00 €
Easybank Kreditkarte
Konto & Karte
Easybank 1. Jahr: ab 0,00 €
2. Jahr: ab 0,00 €
Bankdirekt Kreditkarte
Konto & Karte
Paylife 1. Jahr: ab 0,00 €
2. Jahr: ab 0,00 €
N26 Prepaid MasterCard
Prepaid Kreditkarte
N26 Bank 1. Jahr: ab 0,00 €
2. Jahr: ab 0,00 €
Kalixa Kreditkarte
Prepaid Kreditkarte
Kalixa 1. Jahr: ab 9,99 €
2. Jahr: ab 0,00 €

 

Sie finden diesen Vergleich bereits interessant? Dann sehen Sie sich den gesamten Vergleich mit fast 100 verschiedenen Krediktarten an:

Kreditkarten vergleichenJetzt alles vergleichen - fast 100 Kreditkarten im großen Kreditkarten Vergleich

Passende Kreditkarte finden: Gar nicht so einfach

Beschäftigt man sich zum ersten Mal mit dem Thema Kreditkarte, so sind die ersten Gedanken meist so, dass man sich eine „Visa Kreditkarte“ oder eine von Mastercard wünscht, aber keine Idee hat, was die Kreditkarte alles können soll und was eben nicht. Man kann sich einen Ferrari unter den Kreditkarten zulegen, nur ist es fraglich, ob man auch tatsächlich einen Ferrari benötigt, oder ob es nicht mehr Sinn ergibt, wenn man sich eine schlanke Kreditkarte ohne BlimBlim zulegt und damit die Kosten für die Gebühren der Kreditkarte niedrig hält. Sie sehen schon anhand des obigen Vergleichs, dass es eine Vielzahl an möglichen Kreditkarten gibt. Aber alles der Reihe nach.

Kreditkartenarten

Prepaid Kreditkarte

Charge Kreditkarte

Revolving Kreditkarte

4 verschiedene Anbieter: Mastercard, Visa, American Express und Diners Club

In Österreich gibt es diese 4 großen Anbieter, wobei es bei diesen 4 Anbietern auch gleich mal gravierende Unterschiede in der Akzeptanz der Kreditkarte gibt. Was hilft es Ihnen, wenn Sie eine für Sie passende Kreditkarte bestellt haben, welche sodann nur selten akzeptiert wird? Das kann Ihnen passieren, daher überlegen Sie im Vorfeld gut, welche Marke Sie gerne haben möchten, in welchen geografischen Ländern Sie vorhaben die Kreditkarte einzusetzen und für welchen Verwendungszweck.

  • Mastercard,
  • Visa,
  • American Express und
  • Diners Club

Sind also die 4 Anbieter und wenn Sie viel in Europa unterwegs sind oder im Internet, so sind Sie mit Mastercard und Visa mehr als gut versorgt. Diese beiden Kreditkartengesellschaften sind jene Marken die am häufigsten akzeptiert werden. Bei American Express (kurz AMEX) und Diners Club ist dies gleich ein wenig anders. Diese sind z. B. in den USA häufig vertreten, in Europa aber nicht so oft. Speziell Diners Club ist hier selten akzeptiert. Generell gilt hier bei AMEX und Diners Club, dass sie am ehesten akzeptiert werden, je höherwertiger und teurer das Geschäft oder Hotel ist, bei dem sie bezahlen möchten. Oder eben internationalisiert. AMEX und Diners Club sind bekannt dafür, dass sie nicht nur eine stupide Kreditkarte zum Bezahlen anbieten, sondern eine Vielzahl an Dienstleistungen und Versicherungsangeboten. Die Zielgruppe dieser beiden Kreditkartengesellschaften sind in der Regel Besserverdiener und Reisende, speziell beruflich Reisende.

Entscheidungskriterien: Gebühren, Leistungen

Welche Kreditkarte gut zu einem passen würde kann anhand verschiedener Kriterien. Die gängigsten Kriterien sind die Gebühren und die das Leistungsangebot der Kreditkarte.

Gebühren

Die Gebühren sind meist festzumachen anhand der jährlichen Kosten. Manche Kreditkartenanbieter offerieren ihre Kreditkarte im ersten Jahr gratis an oder zum halben Preis und danach, also erst ab dem zweiten Jahr kommt dann der volle Preis. So mancher Konsument denkt sich, hö, eine günstige Kreditkarte und bevor das Gratisjahr zu Ende ist, werde ich die Kreditkarte kündigen. Die Ausgeber der Kreditkarten kennen ihre Kunden aber nur zu gut und viele vergessen nämlich die Karte rechtzeitig zu kündigen. Sie kennen sich selbst am besten, überlegen Sie also, ob Sie eine dauerhaft günstige Kreditkarte möchten und vermeiden Sie es, dass Sie sich von einmaligen Angeboten blenden lassen.

Leistungen: Versicherungen, Payback, Concierge Service, …

Unglaublich was Versicherungen neben der herkömmlichen Kartenzahlung sonst noch alles im Angebot haben. Die Versicherungsleistung ist eine Leistung die noch oft bekannt ist. Meistens werden bei den Versicherungen eine Reiseversicherung angeboten. Hier muss man jedoch bereits damit rechnen, dass die Kreditkarte 60 Euro un mehr im Jahr kosten. Ausnahmen bestätigen natürlich die Regel. Bei noch teueren Kreditkarten gibt es dann hin und wieder eine Payback Option, das heißt der Kreditkarteninhaber bekommt ein Zuckerl in Form einer Gutschrift oder eines Reisegutscheins für seine jährlichen Umsätze. Bei ganz noblen Anbietern gibt es auch Dienstleistungen wie ein Concierge Service oder auf größeren Flughäfen Airport Lounges in denen man die Ruhe genießen kann und neben Internet und Zeitungen auch Drinks und Snacks erhält. Aber keine Angst, für all das müssen Sie natürlich bezahlen in Form der Kartengebühr, die hier gleich mal einige hundert Euro im Jahr ausmachen kann.