Card Complete: Zufrieden mit Visa und MasterCard Kreditkarten

In der gestrigen Ausgabe des Wirtschaftsblatts gab Heimo Hackel, der Vorstandsvorsitzende des Kreditkarten Anbieters Card Complete ein interessantes Interview. Card Complete ist in Österreich die größte Gesellschaft, welche Kreditkarten ausgibt. Dabei werden Visa Kreditkarten und MasterCard Kreditkarten an die Frau und an den Mann gebracht. In diesem Interview gab es einige sehr interessante Informationen über das Kreditkarten Business in Österreich, welche hier kurz zusammengefasst werden.

Verwendung von Kreditkarten in Österreich deutlich anders wie in den USA

Die Verwendung von Kreditkarten, insbesondere die Rückzahlung des offenen Saldos, ist in Österreich deutlich anders wie in den USA. Während es in den USA kaum Möglichkeiten gibt zum Überziehen eines Girokontos oder der Bewilligung eines Konsumkredits (bei Krediten gibt es nahezu ausschließlich Hypothekarkredite) gibt es für US-Amerikaner nur die Möglichkeit über Kreditkarten einen Kredit zu nehmen. Die Österreicher hingegen haben eben viele Möglichkeiten an Geld zu kommen bzw. Geld zu borgen und aus diesem Grunde nehmen nur 10 % die Ratenzahlung der Card Complete in Anspruch. Alle andere Kreditkarten Kunden der Card Complete bezahlen sofort den offenen Saldo.

Haftungsregeln: MasterCard, Visa haftet die Bank, American Express haftet AMEX selbst

Interessant sind auch die unterschiedlichen Systeme der Kreditkartengesellschaften. Während MasterCard und Visa auf ein Lizenzsystem setzt bewältigt American Express ihre Kreditkarten selbst. Bei der Haftung sieht es dann so aus, dass bei Visa und MasterCard bekanntlich die Bank für einen etwaigen Ausfall haftet und bei American Express nämlich AMEX selbst.

Danach folgten im Interview noch ein paar interessante Zahlen, wie z. B. dass der durchschnittliche Kreditkarten-Kunde bei Card Complete monatlich 250 Euro umsetzt, dass durchschnittliche Disagio bei ca. 1 % liegt und dass auch in nächster Zeit mit keinem revolulionären Sicherheitskonzept der Kreditkarten-Betrug eingedämmt werden kann.

Quelle: http://www.wirtschaftsblatt.at/archiv/umsatz-je-kunde-liegt-bei-250–436784/index.do

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.