Disagio

Der Begriff Disagio steht für Abschlag. Damit werden bei Kreditkarten die Gebühren bzw. Manipulationsspesen verstanden. Disagio wird sehr häufig auch im Wertpapiergeschäft verwendet und natürlich im Bereich Kredite auch. Bei Kreditkarten wird ein Disagio deshalb durchgeführt, da mit diesen Gebühren sich die Kreditkartengesellschaften finanzieren. Das Disagio ist in der Regel vom Transaktionsvolumen sowie vom Abrechnungsverfahren abhängig (Bar oder Unbar).

Das Disagio wird zwischen dem Händler und der Acquirer Bank vereinbart in Form eines Kreditkartenakzeptanzvertrags.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.