MasterCard Kosten

Ein ausgesprochen gutes Zahlungsmittel ist die Mastercard. Es gibt verschiedene Ausführungen dieser Karte (in Österreich im wesentlichen ausgegeben von Paylife und CardComplete). Die Standardvariante bei CardComplete kostet einen Euro im Monat und hat keinen Versicherungsschutz. Die Karte mit Versicherungsschutz kostet zwei Euro im Monat und beinhaltet Reisestorno, Reisehaftpflicht, Hubschrauberkosten und Reisegepäckversicherung. Dies jedoch nur im ersten Jahr, danach wird es teurer. Hier kostet die Variante ohne Versicherungsschutz dann 18,17 Euro und mit Versicherungsschutz  54,50 Euro. Bei der Studentenvariante ist diese im ersten Jahr kostenlos, aber die Versicherung ist inklusive (danach eben die Hälfte von 54,50 Euro). Weiterhin gibt es die Woman Card, die einen speziellen Bonus bei bestimmten Händlern bietet. Diese kostet im Jahr 29, 50€ und bietet neben Sms Service auch noch den Basis Versicherungsschutz.
Bei der Mastercard Gold belaufen sich die Kosten auf drei Euro im Monat und es gibt außer dem Versicherungsschutz auch noch das Card Complete Magazin umsonst, sowie Eintritt in die Vip Lounge für 12€. Die teuere Variante kostet 54,50€ im Jahr und bietet neben dem weltweiten Versicherungsschutz auch noch ein Limit von 3.000€. Auch hier gibt es die Woman Card für 68,20€ mit dreifach Reiseschutz und Bonus bei ausgesuchten Händlern, sowie Sms Service, Online Abfrage und kostenlose Abrechnung.
Hier ist die Studentenkarte bei 29,60€ im Jahr verbunden mit einem Willkommensgeschenk, Onlineabfrage, Sms Service und dreifachem Reiseschutz.
Die Platinum Mastercard kostet von 118€ bis zu 200€ im Jahr. Diese Karten bieten neben dem Reiseschutz auch noch diverse andere Vergünstigungen wie der kostenlose Eintritt in Vip Lounge weltweit oder die kostenlose Zweitkarte Gold, auch das Magazin Card Complete ist mit im Paket.

Wenn man sich eine MasterCard Kreditkarte bei Paylife ordert, so ist mit sehr ähnlichen Kosten für die MasterCard Kreditkarte zu rechnen. Auch die Serviceleistungen sind im Großen ident, jedoch unterscheiden Sie sich im Detail. Man sollte daher, wenn man auf bestimmte (Versicherungs)leistungen spitz ist, hier die genauen Bedingungen studieren!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.