Mastercard oder Visa Card

Immer wieder stellt sich die Frage, welche Karte besser für den Kunden geeignet ist – Mastercard oder Visa Card. Die Funktionen beider Karten sind gleich. Die Kreditkartenorganisationen Mastercard und Visa Card treffen weltweit Abkommen mit z. B. Händlern, Restaurants oder Hotels, bei denen die Kreditkarten der Organisation zur Zahlung eingesetzt werden können. Wenn ein Händler nur mit einer Kreditkartengesellschaft kooperiert, akzeptiert er auch nur diese. Unterschiede zwischen Visa und Mastercard bestehen also lediglich in der weltweiten Akzeptanz, wo Mastercard mit 27 Millionen etwas mehr Akzeptanzstellen hat als VISA mit 24 Millionen.

In Österreich werden Visa und Mastercard in den Ausführungen Classic ohne Versicherungsschutz, Classic Kreditkarte mit Versicherungsschutz, Kreditkarte für Studenten, als Gold Kreditkarte für Kunden mit besonderer Bonität ausgegeben. Jahresbeitrag und Höhe des Kreditzinssatzes werden für Visa und Mastercard in gleicher Höhe angeboten, sollten aber bei den verschiedenen Vermittlern verglichen werden. Es gibt auch die Möglichkeit eine Kreditkarte, oft in Verbindung mit einer Kontoeröffnung, kostenlos zu erhalten. Wichtig ist es, sich zu erkundigen ob die Gebührenbefreiung für die gesamte Laufzeit oder nur für das erste Jahr gilt.

Paylife, Card Complete und A1 Bank

Paylife, Card Complete oder die A1 Bank gehören zu den zahlreichen Lizenznehmern in Österreich, die Kreditkarten ausgeben. Die PayLife Bank GmbH verfügt über ca. 96.500 Vertragspartner und ist der Marktführer im kartenbasierten bargeldlosen Zahlungsverkehr in Österreich. PayLife ist Herausgeber der Kreditkarte Mastercard und kann seit 2007 auch Visa-Produkte und Händlerverträge anbieten. Ein ebenfalls österreichischer Komplettanbieter für Zahlungskarten mit ca. 100.000 Akzeptanzstellen ist die card complete Service Bank AG. Bis 2007 war die PayLife Bank GmbH unter dem Namen Europay Austria und die card complete Service Bank AG unter VISA Austria bekannt. Die Umfirmierung fand aufgrund einer von der Europäischen Kommission gewünschten Verbesserung der Wettbewerbssituation statt.

2009 brachte die A1 Bank als weltweit erste Bank eines Mobilfunkbetreibers, in Kooperation mit Visa Europe eine Kreditkarte auf den österreichischen Markt, die weit mehr kann als nur bezahlen. Mit dem Zusatzservice der A1 Visa Karte sammeln Kunden bei jeder Transaktion Mobilpoints für ein neues A1 Handy und genießen noch weitere Serviceleistungen. Die A1 Visa Karte steht allen Privatkunden der A1 Bank zur Verfügung.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.