Prepaid Kreditkarten in Österreich

Welche Prepaid Kreditkarten gibt es in Österreich und worin liegt der Unterschied zur herkömmlichen Kreditkarte?

Prepaid-Kreditkarten sind reine Guthabenkarten, keine echten Kreditkarten. Der Verfügungsrahmen entspricht immer der Höhe des selbst eingezahlten Betrages.

Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche, Urlauber und Interneteinkäufer wie auch Kunden mit schlechter Bonität.
Aber auch für Außendienstmitarbeiter sind Prepaidkreditkarten geeignet, wenn diese ihre Reisekostenabrechnungen und -erstattungen in einem eigenen Budget verwalten wollen.

Der Kunde nutzt die Zahlungsabwicklung der Kartenorganisationen VISA, MasterCard oder auch Maestro. Der Herausgeber der Karte (Emittent) ist immer eine Bank, auch bei Versand- oder Großhändlern und Automobilklubs, die den Kartenorganisationen angeschlossen sind und mithin eine VISA-, Master- oder Maestrocard herausgeben. Die Farbe einer Kreditkarte ist ohne Bedeutung, ob bunt oder in Gold, allein entscheidend ist die Organisation VISA, Master oder Maestro. VISA und Master sind weltweit einsetzbar, Maestro ist eine europäische Kartenorganisation und hat keine weltweiten Einsatzmöglichkeiten. Eingezahlte Barguthaben auf Prepaid-Karten sind Sichteinlagen wie sonstige Kontoguthaben auch, die Haftung obliegt immer der emittierenden Bank.

Die Zielgruppendefinition beschreibt, warum es diese unechten Kreditkarten gibt. Wer auf eine hohe Sicherheit beim Zahlungsverkehr im Internet Wert legt, kann eine Prepaid-Karte dafür verwenden. Ein eventueller Missbrauch beschränkt den Verlust auf das eingezahlte Guthaben und ist unabhängig von den Haftungsbestimmungen der Kreditkartenherausgeber. Gleiches gilt für Jugendliche auf Klassenfahrten oder Urlauber im Ausland, wenn sie den Karteneinsatz als Zahlungsmittel oder für Bargeldverfügungen am Geldautomaten nutzen.

Auch für Prepaid-Karten lohnt ein Vergleich der Konditionen auf den Portalen im Internet, die Kosten sind je nach Herausgeber unterschiedlich. Von kostenloser Karte in Verbindung mit dem Girokonto über Gebühren pro Verfügung bis zu Jahresgebühren reicht hier das Angebot.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.