Reisestornoversicherung bei Paylife Kreditkarten

Wer im Besitze einer Paylife Kreditkarte oder einer Paylife GoldPlus Karte ist, kommt auch in den Genuss einer Reisestornoversicherung. Diese Versicherung gilt für den Karteninhaber und Familienangehörige, die mit dem Besitzer mitreisen, wie aus den Geschäftsbedingung von Paylife zu erkennen ist. Anbei die wichtigsten Bedingungen.

Beginn der Reisestornoversicherung ist der Tag, an dem die Reise gebucht wird und sie endet mit Antritt der Reise. Wer seine Reise schon vor der Kartenbeantragung gebucht hat, für den beginnt der Versicherungsschutz am 10. Tag nach der Antragsstellung.
Wer nicht mindestens drei Monate vor Schadenseintritt mit der Paylife Kreditkarte bezahlt oder Geld behoben hat ist nicht versichert, wobei der normale Versicherungsschutz bei 1.500,- Euro liegt. Wird jedoch die gesamte Reise mit der Paylife Karte bezahlt erhöht sich der Versicherungsschutz auf insgesamt 3.000,- Euro. Diese Summen gelten pro Reiseantritt und für alle mitreisenden Familienmitglieder, auch kann die Reisestornoversicherung nur einmal im Jahr geltend gemacht werden, wobei der Selbstbehalt bei 20 Prozent liegt. Bei Kartenzahlung der Reise vermindert sich der Selbstbehalt auf 10 Prozent.
Wer mit dem Pkw anreist und nur das Hotel bucht fällt nicht unter den Versicherungsschutz der Paylife Karte. Dieser Schutz gilt nur für Pauschalreisen mit einem Massenverkehrsmittel, wie Bus, Bahn oder Flugzeug, auch Schiffe sind mit eingebunden.
Der Versicherungsfall tritt entweder mit einer schweren Erkrankung des Versicherten, einem Unfall oder dem Tod ein. Auch eine Schwangerschaft gilt als Versicherungsfall, wie auch die Erkrankung oder der Tod des Lebenspartners, der Kinder oder auch anderer näherer Verwandten, wenn sie im gleichen Haushalt leben. Schwerer Schaden am Eigentum des Versicherten führt ebenso zum Versicherungsfall, wie unverschuldeter Verlust des Arbeitsplatzes oder Einberufung zum Wehrdienst.
Nicht zum Versicherungsfall führen psychische Erkrankungen, Aids, Schizophrenie, chronische Erkrankungen oder Unfallfolgen, die bereits bei Buchung bekannt waren.

Quelle: https://www.kreditkarte.at/web/content/de/Kreditkarten/Versicherungsueberblick/Reisestornoversicherung/index.html

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.