Visa Card in Österreich

Visa Card in Österreich – welche Möglichkeiten gibt es in Österreich in Sachen Visa Kreditkarten (Anbieter, verschiedene Zielgruppen/Leistungen)

Die Visa Card ist eine der beliebtesten Kreditkarten in Österreich. Ihren Ursprung hatte sie bereits 1976. Heuer ist die Visa Card ein weltweit akzeptiertes Zahlungsmittel, mit dem man in fast 200 Ländern an Geldautomaten Bargeld abheben kann. Man kann sie ausschließlich für den bargeldlosen Zahlungsverkehr nutzen.
Die Visa Card erhält man in Österreich bei einer der teilnehmenden Banken. Dies sind die Hypo-Bank, Sparkasse, Volksbank, Generali Bank, Bank Austria, Bank Burgenland, BKS, BKV, eaysbank, Oberbank, Raiffeisen, Schoellerbank und Kathrein & Co.
Bei diesen Banken kann man die Visa Card in drei verschiedenen Ausführungen erhalten. Es gibt die Classic Card, die Gold Card und die Platinum Card. Diese unterscheiden sich vor allem in ihrem Verfügungsrahmen, den Leistungen und dem Servicebereich. Auch fallen unterschiedlich hohe Gebühren für die Nutzung der einzelnen Kartenformen an. Welche Bank welche Konditionen und Angebote hat, muss man allerdings direkt bei der Bank erfragen. Auch die Abrechnungsart unterscheidet sich von Bank zu Bank. Beispielsweise wird bei der Debifunktion die Belastungen auf der Visa Card direkt vom Konto abgebucht. Bei der Kreditfunktion kann man sich zwischen Voll- und Teilrückzahlung entscheiden und bei der Chargefunktion wird das Bankkonto einmal monatlich belastet.
Desweiteren gibt es auch Visa Prepaid Cards, auch bekannt unter dem Namen Ladekarte. Diese müssen zuvor mit einem Guthaben aufgeladen werden, bevor man sie nutzen kann. Diese Kartenform hat aber den Vorteil der vollen Kostenkontrolle.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.